Livebericht: The Flower Kings – Dortmund, 09.12.2019

Die erste Headliner Tour der Band seit 2014 stand von Beginn an unter keinem guten Stern. Da Jonas Reingold (Bass) bis 2 Tage vor Tourbeginn mit Steve Hackett unterwegs war, konnte die Band unmittelbar vor der Tour nicht gemeinsam proben. Die Absprachen und entscheidenden Proben fanden deshalb bereits im September statt. Dann stand die Tour kurz vor der Absage, da KAYAK als gebuchter Support aufgrund eines akuten gesundheitlichen Problems Ihres Hauptakteurs Ton Scherpenzeel absagen musste. Mit IAMTHEMORNING und RIKARD SJÖBLOM konnte aber würdiger Ersatz gefunden werden. Dazu kam, dass Roine Stolt (Gitarre, Gesang) aufgrund eines Schlüsselbeinbruchs 4 Tage vor Tourbeginn nur im Sitzen und unter Schmerzen spielen konnte, was er aber letztlich wider Erwarten sehr gut hinbekommen hat. Der Flug von Stockholm zum ersten Konzert nach Hamburg wurde wegen dichtem Nebel nach Hannover umgeleitet, und entsprechend war der Tourstart auch noch entsprechend unerwartet hektisch. Aber – “That ́s Rock ́n ́ Roll”, und die Band meisterte all dies mit Bravour. So manche andere Band sagt wegen kleineren Problemen Konzerte oder ganze Touren schon mal ab – nicht die FLOWER KINGS.

pic. holger stöckel

Sieben Konzerte später spielt die Band nun das insgesamt dritte von vier Deutschland Konzerten im Musiktheater Piano in Dortmund, einem äußerlich unscheinbaren, aber ansprechendem kleinen Klub in der Vorstadt Lütgendortmund. Anders als in den ersten Konzerten der Tour gelingt es der Band insbesondere aufgrund einer geänderten Setlist heute besser, das aktuelle Album WAITING FOR MIRACLES (welches die Band in der alten Stärke und im Sound der 90er Jahre zeigt) in den Mittelpunkt des Abends zu stellen.

Beim Intro “Ascending to the Stars” betritt die Band die Bühne. Dieses Stück ist deshalb herauszuheben, weil die Band in diesem Track das erste Mal in der 25jährigen Bandgeschichte mit einem kleinen Orchester arbeitet. “House of Cards” (das Intro des Albums) führt zart mit einem führenden Piano-Motiv auf das Folgende hin. Die neuen Songs, die harmonisch zwischen die Klassiker eingebaut sind, sprühen vor kompositorischem Glanz und ausgewogenen instrumentalen Passagen wie in alten Zeiten. Die wohl besten Longtracks der Bandgeschichte “The Truth Will Set You Free” und “Stardust We Are”, jeweils mit einer Spieldauer von ca. 25 Minuten werden auch heute zelibriert; diese Stücke sind Bestandteil eines jeden Konzerts seit dem Wiederauferstehen der Band im November 2018. Das zeugt von einem neuen Selbstbewusstsein der Band. Dies obwohl den FLOWER KINGS so manches Mal aufgrund des hier zelebrierten “alten” Retro-Progs Gegenwind von Fans ins Gesicht schlägt die meinen, dass alles neu und besser sein muss als vorher. Doch insbesondere Mastermind Roine Stolt steht inzwischen über solchen kritischen Stimmen. Es herrscht einfach Spaß und Spielfreude auf der Bühne, wie sie der geneigte Fan bei seiner Band lange nicht gesehen hat.

pic. holger stöckel

Einen zentralen Beitrag dazu liefern die neuen Bandmitglieder Zach Kamins (Keyboards) und Mirkko de Maio (Drums). Gerade Zach Kamins hat mit eigenen Kompositionen und seinem Keyboardsound einen immensen Einfluss auf den “neuen alten” Sound der FLOWER KINGS, der die übergroßen Fußstapfen von Tomas Bodin (den viele in der Band sehr vermissen) beinahe vergessen macht.

Zum Sound des heutigen Konzerts ist zu sagen, dass besonders der Bass von Jonas Reingold besser zum Tragen kommt, als auf dem Album und als bei Konzerten zuvor, dank dem seit 2018 für die Band arbeitendem Soundmixer Micha Weber.

Ein tolles Konzert endet, indem die FLOWER KINGS, IAMTHEMORNING und RIKARD SJÖBLOM den Beatles Song “The Long and Winding Road” darbieten. In der Form freut man sich auf eine Weiterführung des dritten Frühlings mit neuen Konzerten, neuen Setlists mit anderen Titeln der Bandhistorie und vielleicht weiteren Alben. Konzerte außerhalb Europas sind für 2020 bereits angekündigt.

Setlist Flower Kings:

Ascending to the Stars (Intro)

House of Cards

Black Flag

The Truth Will Set You Free

Miracles for America

We Were Always Here

Stardust We Are

Encore:


Last Minute on Earth / If God is alone

The Long and Winding Road (Beatles Cover – Jam mit iamthemorning und Rikard Sjoblöm)

Please follow and like us:
Facebook
Instagram
TWITTER
Copyright © 2022 | STONE PROG | Die Welt des Progressive Rock