Review: RPWL – God Has Failed

Viele der (nicht nur) deutschen Fans progressiver Rockmusik begleitet das erste Album “God has Failed” von RPWL seit 20 Jahren. Einige dieser Fans bezeichnen es sogar als das bis heute beste Album der Band. Eigentlich war geplant, im vergangenen Jahr das 20jährige Bestehen des Albums mit einer großen Tour und Komplettaufführung des Werkes gemeinsam mit den Fans zu feiern. Dies wurde dann der bekannten Umstände wegen auf 3 Konzerte in Hannover eingedampft und fiel letztlich komplett aus (die Konzerte in Hannover sollen aktuell Ende 2021 nachgeholt werden). Die Aufzeichnung eines dieser Konzerte sollte dann später als Tonträger erscheinen.

RPWL hat nun aus der Not eine Tugend gemacht, das Album in der Luitpoldhalle Ihrer Heimatstadt Freising in 2 Tagen im November 2020 live und ohne Publikum trotzdem komplett neu eingespielt und als vollen Album Release veröffentlicht. Ich liebe diese allgemein leider seltenen Studio- Konzertfilme, die für die Kreativabteilung natürlich höhere Ansprüche stellt als ein “normaler” Konzertfilm stellt, aber für den Konsumenten viel mehr Detailreichtum in höherer Bildqualität aufzeigen kann als eine Standard-Konzertaufzeichnung mit Bühne und Publikum. Durch die hier eher kreisförmige Anordnung der Band entstehen ungewöhnliche Blicke auf die arbeitenden Musiker. Die Hintergründe sind komplett schwarz abgehangen, so dass dadurch der Fokus auf Band und Musik weiter verstärkt wird. Die Bildqualität der Blu Ray ist einfach exzellent.

Auch der Sound kann einfach nur als großartig bezeichnet werden. Die Musik ist sehr nahe am Original abgemischt. Man sitzt vor seiner Anlage, genießt die bekannte und entspannt emotionale Musik und läßt sich von dieser einhüllen. Der Surround Klang umwölkt den Hörer besonders auffällig an experimentelleren Stellen von “Hole in The Sky pt. 2” oder “In Your Dreams”. Kleine musikalische Veränderungen sind aber doch vorgenommen worden. Hier fällt insbesondere die Hinzunahme der beiden aus dem RPWL Umfeld teilweise bekannten Sängerinnen Bine Heller und Caroline von Brünken auf. An den meisten Stellen dient das der Musik, ab und zu stört es aber ein wenig. Tja, was will man erwarten, wenn die Musik dem geneigten PROG Fan seit 20 Jahren im Hirn eingebrannt ist?

Erwähnenswert sind unbedingt noch die Extras auf der Blu Ray. Hier sind drei Interview-Filme verewigt. Zunächst sitzen in Form eines aktuellen Rundtischgesprächs die 4 Originalmitglieder von RPWL (also Kalle Wallner und Yogi Lang mit Chris Postl und Phil Paul Rissettio) zusammen und erinnern sich an ihre Anfangstage mit der Band und erinenrn sich gemeinsam, wie es dann zum Album “God has Failed” gekommen ist. Im zweiten Film sitzen diese 4 Herren vor dem Rechner, hören sich das Album bzw. Details davon an und schwatzen darüber. Garniert ist dieser Film mit lustigen weil sehr alten Aufnahmen aus den Anfangstagen der Band. In einem zweiten runden Tisch reden die heutigen Mitglieder (also Kalle Wallner und Yogi Lang mit Marc Turiaux und Markus Jehle) und blicken aus heutiger Sicht über das erste RPWL-Album zurück. Fortgesetzt wird dieses Gespräch in einem zweiten Teil, wo über das Zustandekommen des letzten wirklichen Studioalbum “Tales from Outer Space” geschwatzt wird. Auch hier sind tolle Gimmicks eingebaut, und zwar gut abgemischte Studio-Improvisationen einzelner Titel beider Alben! Alleine diese insgesamt fast 150 Minuten langen Interview Filme würden für den wahren RPWL Fan die Anschaffung dieser wirklich tollen Blu Ray lohnen.

Als Zugabe für den Vinyl-Käufer (zur Zeit noch erhältlich in den Vinylfarben blau, orange, gold und schwarz) sind auf der vierten Seite die beiden bisher offiziell unveröffentlichten Pink Floyd Cover “Cymbaline” und “Fat Old Sun” gepresst, die im Original-Lineup in den Jahren 2000 und 2001 aufgenommen worden sind. Natürlich gibt es das Ganze auch auf CD, den Konzertfilm kann man in 5.1.- Abmischungen auch auf DVD kaufen. In meinen Augen ist insbesondere die Blu Ray für alle Fans der Band ein Pflichtkauf, den niemand bereuen sollte.

Wertung: 9/10 Punkte

Tracklist:

1. Hole In TheSky part 1 – Fly

2. Hole In The Sky part 2 – Crawl to you

3. Who Do You Think We Are

4. Wait Five Years

5. What I Need part 1 – Leaving

6. What I Need part 2 – What I need

7. In Your Dreams

8. It ́s Alright

9. Crazy Lane

10. Fool

11. Hole In The Sky part 3 – The Promise

12. Spring Of Freedom

13. Farewell

14. God Has Failed

zusätzlich auf Vinyl:

15. Cymbaline

16. Fat Old Sun

RPWL 2021:

Yogi Lang (voc, keyb)

Kalle Wallner (guit, backing voc)

Markus Jehle (keyb)

Marc Turiaux (dr)

Gäste:

Frank Thumbach (bass)

Bine Heller (voc)

Caroline von Brünken (voc)

Please follow and like us:
Copyright © 2021 | STONE PROG | Die Welt des Progressive Rock