New Album: Caveat – Alchemy

Die Kanadische Band „Caveat“ haben ein neues Album am Start, ihr erstes seit 2016, und sie haben die Absicht, ihren Fans mit „Alchemy“ ein sehr nuanciertes Hörerlebnis zu bieten. Niemals zufrieden damit, sich in ein einzelnes Genre einzuordnen oder konventionellen Regeln zu folgen, liefern sie mit diesem Album ein auditives Abenteuer, ein breites Spektrum an Wendungen und das Ziel, dass der Hörer während des gesamten Hörerlebnisses immer wieder das Unerwartete erwartet.

Als „Caveat“ vor fast zwei Jahrzehnten gegründet wurde, wurden die Songs fast ausschließlich von Gitarrist und Sänger Greg Musgrave geschrieben. Seitdem hat sich Gitarrist Joe Sikorski neben Musgrave in das Songwriting eingebracht, und auch Schlagzeuger Casey Rogers steuert musikalische Ideen und Arrangements bei. Musgraves Texte sind in erster Linie düsterer Natur und handeln von der Überwindung persönlicher Widrigkeiten und Dämonen, die ein kathartisches Vehikel darstellen, um diese inneren Dämonen auszudrücken und zu beseitigen.

Tracklist:

Silver (7:03)

Alchemy (7:08)

Infinite (6:44)

Black Mirror (7:06)

Ghost (8:35)

Until Dawn (5:55)

Zero Hour (7:21)

Der Titelsong „Alchemy“ ist einer der proggigeren Songs des Albums und bringt Amanda Marie Bourdens kraftvolle Stimme sowie Matt Petis unglaubliche Bassleistung zur Geltung. Der Song handelt von Sucht und davon, wie wir auf der Suche nach dem magischen Elixier (in vielen Fällen Alkohol) sind, das uns zu einer vermeintlich besseren Version von uns selbst macht, was sich in fast allen Fällen als das Gegenteil herausstellt. Die Band erklärt weiter:

„Der Titeltrack des neuen Albums „Alchemy“ betritt für „Caveat“ Neuland. Amanda übernimmt für den größten Teil des Songs den Leadgesang und zeigt einige unserer bisher ambitioniertesten Texte. Mit einem Soundtrack-Vibe voller musikalisch dynamischer Nuancen schafft „Alchemy“ ein progressives Hörerlebnis, wie man es noch nie zuvor gehört hat. Neu, aufregend, erfrischend und bereit, den neuen Sound von „Caveat“ einem neuen und alten Publikum näher zu bringen.“

In den Jahren 2017 und 2018 wurde mit dem Schreiben des Albums begonnen, bei dem die neue Sängerin Amanda die Hauptstimme des neuen Materials sein sollte. Dies gipfelte in der bisher vielfältigsten und ehrgeizigsten Sammlung von Songs. Ende 2019 begannen dann die Aufnahmen für das neue Album, wobei diesmal sowohl Joe als auch Casey die Hauptproduktionsaufgaben übernahmen. Durch die Pandemie bedingt erschien das Album aber erst im Februar 2022.

Band / Lineup:

Amanda Marie Bourdon: Vocals & Keyboards
Greg Musgrave: Guitar & Vocals
Joe Sikorski: Guitars
Matt Petti: Bass
Casey Rogers: Drums

Please follow and like us:
Facebook
Instagram
TWITTER
Copyright © 2022 | STONE PROG | Die Welt des Progressive Rock