Neues Album: Dim Gray – Firmament

Nach ihrem von der Kritik hochgelobten Debütalbum 2020 melden sich die norwegischen Art-Rocker Dim Gray am 2. September mit ihrem Nachfolger Firmament zurück. Bestehend aus zwölf direkten, und melodiebetonten Songs ist es ein Album, das vor Leben und Farbe strotzt und eine einnehmende und immer wieder überraschende Reise darstellt, die von mit Streichern durchsetztem Kammerpop über über stimmungsvollen Indie-Folk und üppige Elektronik bis hin zu grandiosem Artrock.

Firmament ist ein ambitioniertes künstlerisches Statement und wird Fans von Künstlern wie Radiohead, Susanne
Sundfør, Steven Wilson, Beach Boys und Agnes Obel ansprechen. Thematisch erforschen Dim Gray weiterhin die
Landschaft der Einsamkeit und Melancholie weiter, die auf Flown eingeführt wurde, aber dieses Mal werden diese Empfindungen der modernen Welt kontextualisiert und romantischen Vorstellungen von „einfacheren Zeiten“ durch Kindheitserinnerungen, die mit Mythen und Aberglauben durchsetzt sind, gegenübergestellt.

Das Trio, aus dem Dim Gray besteht, kommt sowohl musikalisch als auch geografisch aus ganz unterschiedlichen Gegenden. Alle drei – Gitarrist Håkon Høiberg, Sänger/Keyboarder Oskar Holldorff und Schlagzeuger Tom
Ian Klungland – zogen vor einem Jahrzehnt aus verschiedenen Teilen Norwegens nach Oslo, um dort zu studieren. Nachdem sie zueinander fanden begannen die drei bald gemeinsam zu spielen. Die drei Mitglieder haben unterschiedliche musikalische Genres wie Black Metal, Progressive Rock, Blues und Folk.
Durch die Verschmelzung dieser Musikrichtungen entwickelten sie ihren eigenen unverwechselbaren Sound.

pic: (C) emil vestre

Zu Beginn der weltweiten Pandemie veröffentlichte die Band mehrere Singles vor der digitalen Veröffentlichung von
Flown. Ein Konzeptalbum mit ineinander verschlungenen Songs, die wie eine durchgehende Geschichte aufgebaut sind, erzählt es eine eine lebendige Geschichte von Verlust und Einsamkeit, die sich ständig dreht und wendet, mit intimen und räumlichen mit intimen und räumlichen Momenten, die mit massiven und farbenfrohen Klanglandschaften einhergehen. Es wurde als 2xLP und CD im Jahr 2021 veröffentlicht und erhielt begeisterte Kritiken.

Nachdem sie Flown über ihr eigenes Label Grim Day veröffentlicht haben, erscheint Firmament auf English Electric
Recordings, dem Label der britischen Prog-Titanen Big Big Train. Greg Spawton von BBT sagt: „Wir freuen uns, dass wir Dim Gray unter Vertrag genommen haben. Bisher war das Label nur ein Vehikel für die Projekte von Big Big Train und BBT-Bandmitgliedern. Wir waren schon seit einiger Zeit daran interessiert, die Aktivitäten des Labels zu erweitern, wollten dies aber erst tun, wenn wir auf eine wirklich aufregende Band treffen, die musikalisch etwas Neues zu bieten hat. Als wir Dim Gray kennenlernten, sahen wir, dass die Band ein enormes Potenzial hat und wollten sie unbedingt unter Vertrag nehmen.“

pic: (C) anne-marie forker

Oskar Holldorff von Dim Gray wird als Teil von Big Big Train für eine Reihe von bereits angekündigten Konzerten
im September 2022 mit auf Tour gehen und die BBT-Keyboarderin Carly Bryant vertreten. „Mare“ ist die erste Single aus dem neuen Album.

Hier könnt ihr euch den neuen Track anhören:

Please follow and like us:
Facebook
Instagram
TWITTER
Copyright © 2022 | STONE PROG | Die Welt des Progressive Rock