New Album: Galaxy – Runaway Men

Das ist schon sehr selten, das ein eigentlich fertiges Album, ein knappes Vierteljahrhundert, irgendwo herumliegt, und darauf wartet wachgeküsst zu werden. So geschehen in den Niederlanden, wo die Band GALAXY (1983-1997) ihr Debütalbum aufgenommen haben, aber es niemals abgemischt und veröffentlicht, da sich ihre Lebenswege trennten, wie das in jungen Jahren passieren kann. 25 Jahre später haben sie die alten Tapes und Festplatten gefunden und das Album wiederbelebt.

Tracklist:


01. Answers
02. Look Into My Eyes
03. Never The Same
04. In Her Head
05. Lady Of Fire
06. Talk To Me
07. Gallery Play
08. Runaway Man

Über die Bandmitglieder:

Bart Schwertmann: Bart gewann 1999 die Soundmixshow im niederländischen Fernsehen mit seiner Interpretation von Ghetsemane aus dem Musical Jesus Christ Superstar. Er spielte auch in mehreren professionellen Bands und ist derzeit der Leadsänger der renommierten niederländischen Progband Kayak, die zwei viel beachtete Alben veröffentlicht hat (Seventeen und im Mai 2021 Out Of This World). Außerdem: sein erstes Soloalbum – Theater of Grief – wurde im November 2021 veröffentlicht.

Niels Lingbeek: Spielte ebenfalls professionell in mehreren Bands, arbeitet jetzt aber hauptberuflich als Ingenieur und Produzent in seinem eigenen Studio – den Mastersound Studios in Muntendam.

Ard Ofers: Spielte bis 2013 professionell und gründete danach mit dem Gitarristen Gert-Jan Schurer die Band „Perfect Storm“. Im Jahr 2021 veröffentlichte Glasville Records ihr Debütalbum „No Air“.

Nils Ofers: Nachdem er in mehreren Bands gespielt hatte, zog er sich 2005 aus dem Musikgeschäft zurück.

Band:

Bart Schwertmann – Bass Guitar & Vocals
Niels Lingbeek – Guitars & Vocals
Ard Ofers – Keyboards
Nils Ofers – Drums

Die Story:

Wie kann es sein, dass ein Album 25 Jahre braucht, um veröffentlicht zu werden? 1997 begannen 4 Mittzwanziger mit den Aufnahmen zu ihrem ersten richtigen Album. Zuvor hatten mehrere Demos (die guten alten Kassetten) und eine Mini-CD positive Kritiken in der holländischen Presse erhalten, und wir hatten neues Material geschrieben, so dass wir zuversichtlich waren, dass dies etwas Gutes werden würde.

Nachdem wir im Hinterhof der Familie Ofers ein Studio gebaut hatten – ausgestattet mit dem gesamten Equipment des Mastersound Studios von René Houwen – hatten wir viel Zeit, um es richtig zu machen; vielleicht zu viel Zeit? Denn im Laufe der Zeit hatte John Lennon wieder einmal recht: „Das Leben ist das, was dir passiert, während du damit beschäftigt bist, andere Pläne zu machen“.

Die Aufnahmen waren fertig, aber das Album wurde nie abgemischt oder veröffentlicht, und alle Bandmitglieder gingen getrennte Wege: Runaway Men in verschiedene Richtungen: von Bart, der die Soundmixshow im holländischen Fernsehen gewann, über alle vier, die für längere oder kürzere Zeit in professionellen Bands spielten, bis hin zu Niels, der die Mastersound Studios übernahm und leitete, und Nils, der sein eigenes Haus Stein für Stein von Grund auf aufbaute.

Alles, was blieb, waren ein paar Rohmischungen auf CD-R, ein paar Kisten voller ADAT-Bänder und Festplatten im Atc, und eine Freundschaft, die nie erlosch. 24 Jahre und ein bisschen später gelangten die Rohmischungen über Bart in die Hände von David van Hartingsveldt.

Letzterer war 2018 Leadsänger der niederländischen Progrock-Legenden Kayak geworden (und ist es immer noch), und David war neugierig darauf, herauszufinden, was er in der Vergangenheit gemacht hatte. David dachte sofort, dass er in Galaxy etwas Wertvolles gehört hatte und wollte etwas tun, damit das Album nicht in der Versenkung verschwindet.

Aber wo waren die eigentlichen Aufnahmen?

Niels räumte seinen Computer aus und fand heraus, dass er alle ehemaligen Niederlassungen der Mastersound Studios aufsuchen musste, um das gesamte Mastersound-Archiv zu durchforsten und jeden letzten Track der Galaxy-Aufnahmen zu retten. Einen Moment lang haben wir uns wirklich Sorgen gemacht, aber Halleluja! Niels kam durch und mit vereinten Kräften erweckten wir Runaway Men (wieder) zum Leben.

Das Album steht in bester Tradition der Spätneunziger, frühen 2000er Prog Rock Alben. Mit großen epischen Melodien und anspruchsvollen Arrangements ala Enchant, Spocks Beard, Marillion.

Hier könnt ihr in einen Track reinhören:

Please follow and like us:
Facebook
Instagram
TWITTER
Copyright © 2022 | STONE PROG | Die Welt des Progressive Rock