Neues Album: Brennenstuhl – NO

Präzise Rhythmen und dennoch große musikalische Freiheit kennzeichnen das neue Album No der Acid-Jazzer Brennenstuhl, das am 23. September 2022 auf dem Label Tonzonen erscheint. So finden sich unerwartete, aber stets eingängige Strukturen. Bass und Schlagzeug als treibende Krautrock-Maschine, gepaart mit psychedelischem Gitarrenspiel aus Jazz und Blues bilden den fliegenden Teppich für Saxofonistin und Sängerin Eva, deren Stimme an eine Mischung aus Erykah Badu und Tess Parks erinnert.

Tracklist
1. Intro
2. No
3. Walfischmagen
4. Turtledrive
5. Xpress Yourself
6. Common Slider
7. Ja Ja
8. Urknall
9. Sailor
10. Machine Gun Mammut
11. Stars In Her Eyes
12. Drei

Die Band selbst beschreibt ihren Sound als Acid-Krautrock-Jazz, der laut und schräg ist, aber auch nachdenklich, leise und geradlinig, aber immer berührend und tanzbar! Seit der Veröffentlichung ihres selbstbetitelten Debütalbums (HeadApe-Records) im Jahr 2017 hat die Band bei Live-Festivals die Herzen vieler Menschen erobert.

Christoph „Zeise“ Zeitner – Schlagzeug
Eva Welz – Saxophon, Gesang, Percussion
Markus Brszoska – Bass
Anjo Gruber – Gitarre, Gesang

Das neue Album No ist die konsequente Weiterentwicklung des vielfältigen Sounds der vier Bandmitglieder. Die Wurzeln liegen eindeutig im Jazzrock, doch nehmen Elemente aus dem Singer/Songwriter-Bereich einen bedeutenden Teil der Musik auf No ein. Mit einem Augenzwinkern wird populäre Musik unterhaltsam verarbeitet, und überraschend wird es, wenn sich die Band von Free-Jazz-Strukturen inspirieren lässt und damit den Klangkosmos von Brennenstuhl in eine völlig neue Richtung führt.

No ist vielschichtig, von extrem eingängigen Melodien und Gesangspassagen bis hin zu komplexen Instrumentalparts.

Please follow and like us:
Facebook
Instagram
TWITTER
Copyright © 2022 | STONE PROG | Die Welt des Progressive Rock