Kajoshin mit neuem Album im November

Die italienische Band meldet sich nach einer Phase der Inaktivität mit einem Album zurück, das fast vollständig von ihrem Leader, Gitarrist und Sänger Claudio Russo, komponiert wurde. Das Jahr 2020 mit dem Ausbruch der Pandemie und der Abriegelung, die die Menschen dazu zwingt, monatelang in ihren Häusern zu bleiben, ist der perfekte Zeitpunkt, um Ideen zu sammeln und ein neues Bewusstsein zu finden.

Tracklist:

1. The Gate
2. Fightin‘
3. I Don’t Know
4. Closure
5. We Don’t Fear, Pt.1
6. Chrisalys
7. An End is a New Start
8. We Don’t Fear, Part.2
9. Implosion
10. Natural Life

Die Stücke auf dem Album enthalten unveröffentlichte Kompositionen, die mit der alten Besetzung entstanden sind, und andere, die während des Lockdowns von Grund auf neu geschrieben wurden. Die Form ist die des Konzepts, das den progressiven Bands der 1970er Jahre wie King Crimson, Yes, Genesis und Pink Floyd so am Herzen lag: Das Werk wird als eine „Initiationsreise, eine Lebensreise, ein Abenteuer, das uns in uns selbst hineinkatapultiert, und wie bei jeder Reise kehren wir nie ganz so zurück, wie wir gekommen sind. Psychedelia, Progressive, Stoner Rock, Experimente, aber auch Songwriting sind die Zutaten des Albums, gemischt in einem persönlichen und einheitlichen Stil. Die Welt ist seit jenem schicksalhaften Jahr 2020 nicht mehr dieselbe wie zuvor, und der Titel „Chrisalys“ bringt diese Veränderung auf den Punkt: Wir alle befinden uns von Natur aus in einer ständigen Evolution, und dieser Moment, den wir gerade durchleben, zwingt uns zur Beschleunigung. Von einer Raupe müssen wir uns in einen schönen Schmetterling verwandeln.

Line up:
Claudio Russo: Vocals, Guitar
Eros Pipinato: Bass
Alberto Pigazzi: Drums, Backing Vocals
Elena Pavanello: Vocals And Backing Vocals

Das neue Album erscheint am 21.10.2022 über Wormholedeath Records.

Hier könnt ihr in den Track „Chrisalys“ reinhören:

Please follow and like us:
Facebook
Instagram
TWITTER
Copyright © 2022 | STONE PROG | Die Welt des Progressive Rock