Cydemind – Neues Album im November

Die instrumentale Progressive-Metal-Band CYDEMIND aus Montreal präsentiert die mit „Breach“ die nächste Single aus ihrem kommenden Album „The Descent“, das am 4. November 2022 erscheint und auf ihr 2017 erschienenes Debütalbum „Erosion“ folgt.

„Wir sind begeistert, unsere brandneue Single „Breach“ vorstellen zu können“, freut sich Camille Delage. „Es ist ein energiegeladener Song, von dem wir glauben, dass er von vielen Fans geschätzt werden wird!“

Tracklist:

1. Obsessions – 8:56
2. Hoax – 6:11
3. Breach – 5:00
4. Call Of The Void – 8:25
5. Hemlock -13:44
6. Slumber – 4:30
7. The Last Stone – 12:17

Das Album wurde von Simon L’Espérance (Karcius) gemischt und von Tony Lindgren (Fascination Street Studios) gemastert. Das Cover des Albums wurde von Alexander Dagenais gestaltet.

Während die erste Single „Hoax“ Prog-Fans überrascht haben mag, steht „Breach“ mehr im Einklang mit den klassischen Klängen des Prog-Metal (falls es überhaupt etwas Klassisches an Prog geben kann!)“, erklärt Gitarrist Kevin Paquet. „Es hat harte Riffs, einen fesselnden Refrain und entfesselte Soli.“

Der Song enthält viele dieser klassischen Prog-Elemente, die an Dream Theater und Symphony X erinnern. „Wenn man Prog-Musik macht, ist es natürlich schwer, sich nicht von diesen Bands inspirieren zu lassen“, räumt Geiger Olivier Allard ein. „Sie haben das Genre zu dem geformt, was es heute ist. Aber ich glaube, dass der Beitrag der Geige und des Flügels Breach einen unverwechselbaren, organischen, Cydemind-ähnlichen Sound verleiht, wenn man so will!“

Das Lineup der Band bleibt für diese zweite Veröffentlichung unverändert: Olivier Allard (Violine), Nico Damoulianos (Bassgitarre), Alexander Dagenais (Schlagzeug), Camille Delage (Klavier und Keyboards) und Kevin Paquet (Gitarren).

Das dazugehörige Musikvideo zeigt die Band in ihrem eigenen Jam Space in der Nähe von Montreal. „Wir haben uns für etwas Geradlinigeres entschieden, um den Fokus auf den Song und das Spiel zu legen“, erklärt Alexandre Dagenais, Schlagzeuger. „Unser Video-Editor, Joël Lalancette, hat das Tempo des Videos hervorragend an das Tempo und die Atmosphäre des Songs angepasst. Es ist dynamisch und man kann wirklich verstehen, was musikalisch vor sich geht.“

Please follow and like us:
Facebook
Instagram
TWITTER
Copyright © 2022 | STONE PROG | Die Welt des Progressive Rock