Pure Reason Revolution kündigen neues Album “Coming Up To Consciousness” an

Die progressiven Alternative-Rocker Pure Reason Revolution melden sich mit ihrem sechsten Studioalbum “Coming Up To Consciousness” zurück, das am 6. September 2024 über InsideOutMusic veröffentlicht wird. Verrat, Täuschung, Angst, Trauer, Sterblichkeit und Fragen der Vernunft: berauschende und urwüchsige Themen beleben die neueste Konzept-LP von Pure Reason Revolution.

Jon Courtney kommentiert: “Nach dem Verlust meines Hundes folgte eine kreative Durststrecke, aber nach einem Treffen mit meinem Schriftstellerfreund Craig Walker (Archive/Power of Dreams) und dem Austausch über die letzten Monate drängte er mich, diese Erfahrung in Texten und Musik zu verarbeiten. Plötzlich flog das Album aus mir/uns heraus! Was den Aufnahmeprozess angeht, so war dieses Album wahrscheinlich das angenehmste, da die verschiedenen Kollaborationen die Kreativität befeuerten.”

pic: (C) promo prr

“Coming Up To Consciousness” ist das dritte Album der Band nach ihrer Pause, die mit “Eupnea” (2020) begann und mit “Above Cirrus” (2022) fortgesetzt wurde. Wie die beiden Vorgänger ist auch das neue Album sehr persönlich. Die acht Tracks sind alle zwischen vier und sieben Minuten lang – kurz für PRR-Verhältnisse – und sie setzen sich mit verschiedenen Arten von Dunkelheit auseinander.

Courtney, der in Berlin lebt, teilte sich die Schreibarbeit an einigen Stücken mit dem in den USA lebenden Greg Jong. Die beiden gründeten Pure Reason Revolution Anfang der 00er Jahre gemeinsam an der University of Westminster und schufen den Durchbruchshit “The Bright Ambassadors of Morning” als Projekt ihres dritten Studienjahres. Während der Entstehung von “Eupnea” fanden sie wieder zusammen und setzen seitdem ihre Partnerschaft sowohl im Studio als auch auf der Bühne fort. Der legendäre Session-Musiker Guy Pratt, der unter anderem mit Pink Floyd zusammengearbeitet hat, steuerte bei sieben der acht Tracks die Bassgitarre bei und sorgte so für ehrgeizigere Basslinien als auf allen früheren Alben von Pure Reason Revolution. Ravi Kesavaram, bekannt von My Vitriol, kehrt auf diesem Album ans Schlagzeug zurück, nachdem er 2022 mit der Band auf Tour war.

Ein weiterer Neuzugang auf diesem Album ist Sängerin Annicke Shireen, sie sprang ein, nachdem das ursprüngliche PRR-Mitglied und Fan-Liebling Chloe Alper für die letzten Live-Shows nicht verfügbar war. Da Alpers Terminkalender auf absehbare Zeit sehr voll ist, konnte sie nicht wieder zur Band stoßen. Sie und Courtney waren sich einig, dass es für Shireen mehr Sinn macht, auf der Platte zu singen, wenn sie weiterhin in Shows auftreten will. Sowohl Courtney als auch Jong sind begeistert von der Zusammenarbeit mit ihr:

“In vielerlei Hinsicht sind das unmögliche Schuhe, die man ausfüllen muss”, sagt Greg Jong. “Aber es hat uns einfach umgehauen, wie gut sie ist. Wir waren wirklich begeistert von der Tatsache, dass sie stimmlich einen ähnlichen Tonfall wie Chloe hat, und dennoch kann sie sich definitiv behaupten.”


Die Band war ebenso begeistert, mit mehreren Mitgliedern von “The Pineapple Thief” zusammenzuarbeiten; das Album wurde von Bruce Soord gemischt, von Steve Kitch gemastert und Jon Sykes spielt bei einem Stück Bass. “Coming Up To Consciousness” ist außerdem das dritte PRR-Album mit einem Cover von Jill Tegan Doherty, die Courtney ursprünglich in Berlin bei einem Deutschkurs kennengelernt hat.

Hier könnt ihr euch den ersten Track anhören:

Please follow and like us:
Facebook
Instagram
TWITTER
Copyright © 2024 | STONE PROG | Die Welt des Progressive Rock